Heinz Mack

Die Poesie des Lichts

11. September - 29. November 2015

mehr zur Ausstellung...

Heinz Mack

Die Poesie des Lichts


 

Heinz MACK (*1930) Bildhauer und Maler, Mitgründer der Gruppe ZERO. Die POESIE DES LICHTS, der Heinz Mack auf so vielgestaltige Weise in der Zeichnung, in der Malerei wie auch in der Bildhauerei huldigt, ist Resultat der bewussten Auseinandersetzung mit Farben und Formen, Materialien und deren Strukturen. Sie birgt die Aufforderung des Künstlers an den Betrachter, der Welt, der er alltäglich begegnet, nicht nur analytisch zu misstrauen, sondern in ihr auch ein sinnliches Arrangement vieler natürlicher, artifizieller, nicht zuletzt jedoch ästhetischer Phänomene zu erleben. Unter einer Vorausgabe indes: Der Nukleus allen Sichtbaren ist das Licht, das sich an die ihm gebotene Materie wendet. Weder mehr noch weniger ist wahr.

Die Ausstellung beleuchtet Macks Werk mit sorgfältig ausgesuchten Arbeiten auf Leinwand und Papier sowie Skulptur.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit einem Text von Stefan Skowron.

 

Zurück